Wertschätzung unserer Schule durch das Kultusministerium

  Große Ehrung für unsere Schule und unsere Arbeit:

  Für den Eingangsbereich des Bayerischen Kultus-Ministeriums wurde ein

  Kreuz gewählt, welches an unserer Schule im Rahmen eines Wettbewerbs von der

  Schülerin Lea Steding (1.Jahrgang) geschaffen wurde: Eine zeitgemäße

  Kreuzdarstellung, in der die vier Elemente die Kreuzform bilden.

  Am 7.Juni 2018 wurde das Kreuz von Kultusminister Bernd Sibler feierlich

  entgegengenommen und im Eingangsbereich des Ministeriums platziert.

 

  Übergabe des Kreuzes an Kultusminister Bernd Sibler:

https://www.km.bayern.de/ministerium/meldung/5986/kultusministerium-bringt-zwei-kunstvoll-gestaltete-kreuze-an.html

 

   Dazu die Pressemitteilung:

   Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

   https://www.km.bayern.de/pressemitteilung/11298/nr-071-vom-07-06-2018.html

 

 

 

 

   Bayerischer Rundfunk TV

   Erstsendung: 10.03.2015 17.30 und 18.00 Uhr

 

Abendschau-Süd 17.30 Uhr und  Abendschau 18.00 Uhr

Link zu Teil I:

https://www.dropbox.com/s/xfutbwny0qipsgh/Abendschau%201%20-%20Kopie.mp4?dl=0

 

TV Liveübertragungen aus der Bildhauerschule Oberammergau    

Link zu Teil II:

https://www.dropbox.com/s/hog5tv9kz8ba956/Abendschau%202%20-%20Kopie.mp4?dl=0

 

 

 

 

Artikel über die Ausbildung an unserer Schule in der Zeitschrift "Restaurator im Handwerk":

https://www.dropbox.com/s/j8aj9puug76e691/2015%20%20Artikel%20in%20Restaurator%  20im%20Handwerk%20Dez%202015%20RiH_4_2015_olbert%20-%20Kopie.pdf?dl=0

 

 

  

Die Bildhauerschule bringt Farbe in den Kindergarten

 

Der Kindergarten „Kunterbunt" in Oberammergau präsentiert sich seit dem 14.Juli 2017 mit einer neuen Fassadengestaltung. Der zweite Jahrgang der Staatlichen Berufsfachschule für Holzbildhauer hat dafür Entwürfe und Ausführung im fachübergreifenden Unterricht (Grafik, Modellbau / Kunst am Bau, Präsentation, etc.) angefertigt. In Gruppenarbeit waren mehrere Entwürfe erarbeitet worden.

Selbstverständlich besichtigten die Nachwuchs-Bildhauer vorher den Kindergarten und zur Ideenfindung wurden unter anderem auch Zeichnungen und gemalte Bilder von den Kindergarten-Kindern mit einbezogen.

Ein Gremium, bestehend aus Mitgliedern der Gemeindeverwaltung Oberammergau und der Kindergartenleitung, wählte unter den durchwegs ansprechenden Vorschlägen drei Favoriten, aus denen die BildhauerschülerInnen eine Kombination erarbeiten sollten.

Daneben müssen bautechnische Vorgaben und Einschränkungen berücksichtigt werden, wie Hinterlüftung und Wärmedämmung der Fassade und nicht zuletzt sicherheits-technische Aspekte: Auch das gehört zum fachtheoretischen Unterricht an der Bildhauerschule.

Die Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Bildhauerschule klappte wieder einmal ganz hervorragend. Das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit ist ausgesprochen gut gelungen: Eine Wandgestaltung, die sich zeitgemäß in Material und Formensprache präsentiert.

Am 14. Juli 2017 wurde das neue Kunstwerk im Rahmen einer Feier gemeinsam mit Gemeinde, Kindergarten und Bildhauerschule enthüllt.

Gudrun E. Olbert, Fachlehrerin